Erbrecht

Erbrecht

Ein Familienmitglied ist verstorben und hat kein Testament hinterlassen? Oder es gibt zwar ein Vermächtnis, es widerspricht aber den Vorgaben des Erbrechts und ist somit ungültig? Bei der Aufteilung des Erbes unter Verwandten und nahestehenden Personen sind es häufig die Erb- und Pflichtteile, die von den Erblassern bei der Formulierung ihres Letzten Willens übersehen werden. Allzu oft kommt es nach einem Todesfall zu familiären Streitereien, die nicht nur tiefe Kränkungen auf allen Seiten hinterlassen, sondern auch sehr teuer werden können, sobald der Klageweg beschritten wird. Dazu muss es gar nicht erst kommen! Dr. Stephan Briem, Rechtsanwalt für Erbrecht in Wien, hilft Ihnen dabei, Hinterlassenschaften rechtlich einwandfrei und möglichst ohne Konflikte unter den Hinterbliebenen abzuwickeln. Mit unserer fachlichen Spezialisierung auf das Thema Erbrecht sorgen wir natürlich auch dafür, dass Sie zu Ihrem Recht kommen.

Testament richtig verfassen

Wer eine Wohnung besitzt, über Wertpapiere verfügt oder andere Vermögenswerte aufgebaut hat, macht sich naturgemäß Gedanken über deren Vererbung. Idealerweise wird bereits zu Lebzeiten festgeschrieben, wer von den Hinterbliebenen im Falle des Ablebens wieviel bekommen soll. Dr. Briem, Rechtsanwalt für Erbrecht in Wien, berät Sie gerne bei der Gestaltung von Testamenten, die nicht nur rechtlich einwandfrei sind, sondern auch den Familienfrieden langfristig bewahren helfen.

Geht es auch ohne Pflichtteil?

Grundsätzlich sind die Erb- und Pflichtteile für die engen Nachkommen laut Erbrecht einzuhalten. Unter bestimmten Voraussetzungen kann allerdings ein Pflichtteilsausschluss erfolgen. Dr. Briem, Rechtsanwalt für Erbrecht in Wien, gibt Ihnen gerne Auskunft darüber, welche Ausnahmen das Gesetz vorsieht und wie ein Testament in diesem Fall auszusehen hat.

Zu wenig geerbt?

Sie haben Grund zur Annahme, dass Ihnen in einem Erbfall zu wenig zugesprochen wurde? Das Erbrecht steht jedenfalls hinsichtlich des Pflichtteils über dem Testament. Dies ist auch von einem Erblasser zu berücksichtigen. Wir unterstützten Sie gern dabei, Ihre Position richtig einzuschätzen und Ihre Ansprüche durchzusetzen. Auch wenn Sie mit dem Vorwurf konfrontiert werden, ungerechtfertigterweise zu viel geerbt bekommen zu haben, verhelfen wir Ihnen zu Ihrem Recht.

Schenken statt Vererben

Das Leben zu genießen, anstatt sich noch immer mit der Verwaltung des Vermögens zu belasten? Durch eine Schenkung kann dieser Wunschtraum in Erfüllung gehen. Dr. Briem, Rechtsanwalt für Erbrecht in Wien, steht Ihnen gerne bei der Konzeption einer Vermögensnachfolge zur Seite. Wir formulieren den Schenkungsvertrag gemäß den zivilrechtlichen Vorgaben und berechnen allfällige Leibrenten oder Fruchtgenuss-Varianten.

Steuern nicht übersehen!

In Österreich besteht keine Steuerpflicht auf Erben und Schenken im engeren Sinn. Jedoch fallen in manchen Fällen, etwa bei Grundstücken oder Immobilien, sehr wohl Abgaben an das Finanzamt an. Auch eine Leibrente kann langfristige steuerliche Implikationen haben. Dr. Briem, Rechtsanwalt für Erbrecht in Wien, kennt die steuerliche Seite des Erbens und Schenkens im Detail und kann Sie und Ihre Lieben vor bösen Überraschungen bewahren.

Die Kosten im Griff

Vor Mandatserteilung klären wir Sie über die zu erwartenden Kosten genau auf. Nach einer gründlichen Erstberatung schätzen wir Gebühren und Honorare ab, und Sie können in Ruhe noch einmal darüber nachdenken. Wir sind dafür bekannt, dass wir nur bei guten Aussichten zu einer Klage raten.

 

Dr. Stephan Briem, Rechtsanwalt in Wien, 3. Bezirk
Die Fachgebiete: Wertpapierrecht | Urheberrecht | Markenrecht | UWG (Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) | Erbrecht | Schadenersatzrecht |Immobilienrecht | Mietrecht | Wohnungseigentumsrecht | Versicherungsrecht | Gesellschaftsrecht | Steuerrecht | Verwaltungsrecht | Verwaltungs-Strafrecht | Verfassungsrecht.
Wir benützen Cookies zur Webanalyse und um die Nutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.