Sammel- und Massenverfahren

Sammel- und Massenverfahren

Im Laufe meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt habe ich mich zunehmend auf Sammel- und Massenverfahren spezialisiert. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass durch eine rechtswidrige Handlung eine größere Zahl von Personen geschädigt wird. In diesen Fällen bietet es sich an, die Fälle zu bündeln und gemeinsam vor Gericht zu bringen. In der Regel reduziert sich dadurch ihr Kostenrisiko.

Sofern der Gesamtstreitwert zumindest die Höhe von €100.000,00 erreicht, ist die Finanzierung eines Prozesses durch einen Prozessfinanzierer möglich. Ein Prozessfinanzierungsunternehmen ist ein Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, Gerichtsprozesse gegen Einräumung eines Anteils am möglichen Prozesserfolg zu finanzieren. Ähnlich wie eine Rechtsschutzversicherung übernimmt der Prozesskostenfinanzierer sämtliche Kosten: Gerichtskosten, Anwaltskosten und Sachverständigenkosten. Die zu vereinbarende Quote am Prozesserfolg beträgt in der Regel ca. 30 – 35 % des im Gerichtsverfahren erzielten Nettoerfolgs.

In folgenden Sammel- und Massenverfahren habe ich bisher Mandanten vertreten:

Vertretung von ca. 2.000 Geschädigten im Ermittlungsverfahren gegen Dr. Petrikovics u.a.
Sammelklage des VKI gegenüber Imperial
Sammelprüfungsklagen iS Imperial
Sammelprüfungsklagen iS CORDIAL
Vertretung von mehreren Hundert Geschädigten als Privatbeteiligtenvertreter im Ermittlungsverfahren gegen Dr. E.- R. u.a.

Wir benützen Cookies zur Webanalyse und um die Nutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.